Health 24

Alles rund um Ihre Gesundheit

Immer mehr Väter beziehen Elterngeld

Immer mehr Väter beziehen Elterngeld. Ihr Anteil an allen Beziehern stieg im vergangenen Jahr von 24,8 auf 25,3 Prozent. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Immer mehr Männer erhalten Elterngeld. Der Anteil der männlichen Bezieher an allen Elterngeldbeziehern stieg im vergangenen Jahr von 24,8 auf 25,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.

«Der kontinuierliche Anstieg des Väteranteils hat sich damit fortgesetzt», berichteten die Statistiker. «Im Jahr 2015 hatte er noch bei 20,9 Prozent gelegen.» Allerdings beziehen Väter die Leistung deutlich kürzer: Mütter bekamen 2021 im Schnitt 14,6 Monate Elterngeld, Väter bezogen die Leistung nur 3,7 Monate lang.

Insgesamt hatten rund 1,9 Millionen Menschen in Deutschland 2021 Elterngeld erhalten, 0,4 Prozent mehr als im Jahr davor. Dabei erhöhte sich die Zahl der Männer um 2,1 Prozent, während die Zahl der Frauen um 0,1 Prozent zurück ging.

«Elterngeld Plus»

Spitzenreiter im Bundesländervergleich blieb Sachsen mit einem Väteranteil von 29,9 Prozent, gefolgt von Berlin (27,6 Prozent) und Bayern (27,5 Prozent). Am niedrigsten lag der Väteranteil 2021 weiterhin im Saarland (20,1 Prozent).

588.000 wählten 2021 das «Elterngeld Plus» und zwar 36,9 Prozent der Mütter und 15,4 Prozent der Väter. Es ist in der Regel niedriger, wird dafür aber länger gezahlt. «Seit seiner Einführung wird das Elt.rngeld Plus somit immer stärker nachgefragt», ordneten die Statistiker ein.