Health 24

Alles rund um Ihre Gesundheit

Sommer-Trend ohne Zucker: Eiskalte Teebowle selbst gemacht

Diese Bowle aus kaltem Grüntee wird mit Gurke, Zitrone und Minze serviert. (Urheber/Quelle/Verbreiter: teeverband.de/dpa-tmn)

Kalte Grüntees sieht der Deutsche Tee- und Kräutertee-Verband als heißen Sommer-Trend. Daher hat er dafür auch ein Rezept zusammengestellt. Die Zubereitung des Durstlöschers ist einfach, die Zutaten sommerlich – damit ist Erfrischung garantiert. So geht’s:

Zutaten für vier Liter Bowle:

45 Gramm loser, nicht aromatisierter Grüntee (oder 20 Teebeutel à ca. 2 g), 2100 ml Wasser, 1050 g Eiswürfel, 90 g Gurke geschält und in Scheiben geschnitten, 90 g Zitrone geschält und in Scheiben, 60 g frische Minze, 1 Liter Tonic Water oder Zitronenlimonade

Zubereitung:

1. Den Tee mit 80 Grad heißem Wasser übergießen und 2 bis 3 Minuten ziehen lassen. Währenddessen die Eiswürfel in ein großes Gefäß geben.

2. Den Tee von losen Stücken befreien, indem man ihn durch ein Sieb auf die Eiswürfel gießt. Das lässt ihn auch sofort abkühlen.

3. Gurke, Zitrone und Minze in ein Bowlegefäß geben und mit dem Tee übergießen. Mindestens vier Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

4. Zum Servieren den Bowleansatz mit Tonic Water oder Zitronenlimonade aufgießen und servieren.

Wer möchte, kann den Bowleansatz zunächst auch Abseihen und dann mit frischen Gurken- und Zitronenscheiben vor dem Aufgießen garnieren.